aktuelle Informationen
15. Zittauer Umweltsymposium 2020 - der Termin steht.

Liebe Kunden!

Bitte merken Sie sich bereits jetzt den Termin für das 15. Zittauer Umweltsymposium vor. Dieses wird am 1. und 2. April 2020 stattfinden.
Ablaufplan, Inhalte der Vorträge und Anmeldeformalitäten geben wir Ihnen zeitnah bekannt.

Ihr IDU-Team!

Forstkataster unterstützt Forstbehörden

Verheerende Stürme, Trockenheit und Hitze haben auch Sachsens Wäldern schwer zugesetzt. Neugepflanzte Kulturen sind teilweise vertrocknet und Schadinsekten vermehren sich rasant. Nun müssen die Probleme in den Wäldern eingegrenzt, verwaltet und behoben werden. Das ist ein hoher Aufwand für die Forstbehörden der Landkreise. Deshalb haben wir gemeinsam mit fachlicher Unterstützung des Vogtlandkreises, das Forstkataster entwickelt. Die Puzzle-Anwendung besteht aus den Kategorien Abiotische Waldschäden, Aufforstung, Maßnahmen TöB/FA, Sonderthemen, Waldschutz, Waldwege und Wildschutzzäune in welchen notwendige Maßnahmen, Kontrollen, festgestellte Schäden etc. dokumentiert werden. Die Erfassung der Punkte und Flächen ist im cardo mittels der Geometriewerkzeuge vorgesehen, aber ein Einlesen von GPX-Punktkoordinaten und das mobile Erfassen im Wald, mittels PacknGo sind auch möglich. Die Visualisierung erfolgt jeweils im Kartenmodul.


Besonderes Augenmerk gilt der Kategorie Waldschutz, welche insbesondere für die Erfassung der Borkenkäferherde, Kalamitäten und zum Waldschutz Monitoring entwickelt wurde. Hier kann die Waldschutzmeldung, welche eine Übersicht der betroffenen und beräumten Gebiete im Landkreis zeigt, erstellt werden. Außerdem wurde auf Grundlage der Kategorie Waldschutz, speziell für die Kategorie Borkenkäfer, die Serienbriefanwendung Forstkataster erstellt. Mittels dieser Anwendung können verschiedene Anschreiben, entsprechend der hinterlegten Vorlage, in einer festgelegten Reihenfolge an die Waldbesitzer erstellt werden. Die Waldbesitzer werden automatisch auf Knopfdruck, unter Beachtung des Datenschutzes, aus den Grundbuchdaten ermittelt. Der Empfänger des Schreibens kann dann direkt ausgewählt werden. Da in Sachsen keine Anredeinformationen mehr mitgespeichert werden können, ist es ebenfalls möglich, die Adressdaten nochmal speziell zu bearbeiten.


Inzwischen nutzen das Forstkataster mit der Serienbriefanwendung bereits 4 weitere Landkreise und eine Weiterentwicklung ist denkbar.

Forstkataster_News.png

Breitbandausbau im Landkreis Bautzen

In diesem Newseintrag wollen wir Ihnen ein Projekt im Landkreis Bautzen vorstellen. Teilnehmer des Anwendertreffens haben sicherlich noch das Wort Breitband aus dem Vortrag von Herrn Major im Ohr.

Im GDD Newsletter war Folgendes zu lesen:

"Gemeinsam mit der Landkreisverwaltung wurde innerhalb kurzer Zeit ein System konzipiert, welches die Anträge in einem Web-Portal entgegennimmt und in das Intranet des Landkreises übermittelt. Dort sollten die Anträge in das Dokumentenmanagementsystem automatisch eingestellt und zu den jeweiligen Fachämtern verteilt werden. Die interne Softwarelösung sollte dann den Bearbeitungsstand überwachen und dokumentieren.

Innerhalb weniger Wochen entstand auf Grundlage dieses Konzeptes eine komplexe Softwarelösung, die auf der LAI, einer robusten und bewährten Antragskomponente der GEONETZ Datendienste basiert. Die weiteren Bausteine zur Datenübertragung und zum Datenmanagement wurden durch die IDU entwickelt.

Seit Januar 2019 befindet sich das System im Routinebetrieb und unterstützt die Verwaltung des Landkreises Bautzen bei der Umsetzung dieses wichtigen Projektes."

Quelle: GEONETZ Datendienste, Newsletter, Feburar 2019

Internet: Breitband im Landkreis Bautzen

Das elektronische Wasserbuch in Brandenburg

Im Auftrag des Landesamtes für Umwelt in Brandenburg (LfU) hat die IDU das elektronische Wasserbuch (eWaBu) entwickelt. Im Dezember 2018 wurde die erste Entwicklungsphase abgeschlossen und bereits im Januar fanden die ersten Anwenderschulungen für eingebende Behörden statt. Ab 1.2.2019 wurde das eWaBu zur Eingabe freigegeben. Das eWaBu selber ist eine Anwendung im cardo4 und ermöglicht allen angemeldeten Wasserbehörden auf abgeschlossene Wasserbuchblätter lesend zuzugreifen. Die ersten Wasserbehörden mit Schreibberechtigung sind nun aktiv dabei, ihre gültigen Wasserbuchbescheide in das Wasserbuch einzugeben. Ziel soll sein, alle gültigen Wasserbuchbescheide des Landes Brandenburg in dieser Anwendung zu bündeln und im nächsten Schritt (wie gesetztlich vorgesehen) auch über die Auskunftsplattform Wasser (APW) unter Beachtung aller datenschutzrechtlichen Aspekte zu publizieren. 

Eingabeoberfläche im eWaBu mit Kartenanwendung

16. Sächsisches GIS-Forum am 30.1.2019

Besuchen Sie uns am Stand der BB Bautzen auf dem GIS-Forum des GDI Sachsen e.V. im Dresdner Rathaus.

Liebe Kunden!

weihnachtsgruss.jpg

Zu unserer Weihnachtsfeier im letzten Jahr besuchten wir die Frauenkirche und genossen den herrlichen Blick von der Kuppel über die Weihnachtsmärkte und die historische Altstadt von Dresden. Mit diesem kleinen Gruß wollen wir uns bei Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit bedanken.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Ihr IDU Team.

Rückkehrertag - Jobbörse für Heimatbesucher und Heimschläfer

Der diesjährige Rückkehrertag findet am Donnerstag, den 27.12.2018 von 10-14 Uhr in Rößlers Ballsaal in Ebersbach-Neugersdorf statt. Auch die IDU IT+Umwelt GmbH wird zum 2. Mal am Rückkehrertag teilnehmen. Schauen Sie doch einfach vorbei!
Weitere Informationen unter https://www.zittau.de.

Themenstadtplan Dresden ist jetzt in Englisch verfügbar!

Der Themenstadtplan wird vom Amt für Geodaten und Kataster der Landeshauptstadt Dresden bearbeitet und nutzt das Modul cardo.Map zur Veröffentlichung und Bereitstellung von Geo- und Sachdaten für eine Vielzahl von Nutzern. cardo.Map gehört zu unserem Softwarepaket cardo und ermöglicht aktuelle Daten des Intranetes im Internet zu publizieren.

Ab dem 20.11. kann der Themenstadtplan von Dresden auch in Englisch genutzt werden. Alle Elemente der Oberfläche und mehr als 400 Themen mit Informationen aus und um Dresden wurden ins Englische übersetzt. Die tschechische Übersetzung des interaktiven Stadtplans ist für 2019 geplant.

GIS day in Potsdam am 14.11.2018

Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK und das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ veranstalten am 14.11. den sechsten GIS day in Potsdam. In diesem Jahr sollen praxisorientierte Präsentation aktueller GIS-Projekte im Vordergrund stehen. Herr Braune vom LfU Brandenburg und Herr Neidt werden auf dieser Veranstaltung das aktuelle Projekt des LfUs mit der IDU, die Auskunftsplattform Wasser (APW) vorstellen.